Stichwortsuche:





Auswahl:
beste Wertung
Anfänger
Geübte
Fortgeschrittene

Genre: Roman

 

Der Vorleser
Titel des Hörbuchs
Bernhard Schlink
Autor / Autorin
Hans Korte
Sprecher / Sprecherin
Diogenes Hörbuch
Verlag
Der Vorleser
Titel der Buchausgabe

Technikdaten
CD Anzahl: 4 Dauer / min: 297 Trackteilung: Ja Text buchgetreu: ja
Sprechweise und Tempo: gut und betont
Aussprache und Betonung: deutlich, ruhig und langsam
Stimme, Klang: -
Anmerkungen: Original und fehlerfrei, Konsonanten etwas abgehackt gesprochen
EIGNUNG: für Geübte

Aus dem Inhalt ...

Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren Liebe und bedrängenden Vergangenheit. Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er... und sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder.Auf dem Nachhauseweg gerät der fünfzehnjährige Michael Berg in eine heikle Situation. Eine Frau, Mitte Dreißig, kümmert sich um ihn. Später kommt der Junge mit einem Blumenstrauß, um sich zu bedanken. Und er kommt wieder. Hanna ist die erste Frau, die er begehrt. Eine heimliche Liebe beginnt. Doch es ist etwas Düsteres, Reizbares um Hanna. Seine Fragen, wer sie war und ist, weist sie schroff zurück. Eines Tages ist sie verschwunden. Aus Michaels Leben, nicht aus seinem Gedächtnis. Als Jurastudent sieht er Hanna im Gerichtssaal wieder. Der junge Mann erleidet einen Schock. Er hat eine Verbrecherin geliebt. Vieles an Hannas Verhalten im Prozeß ergibt keinen Reim. Bis es ihm wie Schuppen von den Augen fällt: Sie hat nicht nur eine grauenhafte Tat zu verantworten, sie hat auch ihr verzweifelt gehütetes Geheimnis. Die Vergangenheit bricht auf - die seiner Liebe und die deutsche Vergangenheit. Michael muß erleben, daß er von beiden Vergangenheiten nicht loskommt."Bernhard Schlinks Vorleser ist neben der Blechtrommel von Günter Grass wahrscheinlich der international erfolgreichste Roman eines lebenden deutschen Schriftstellers. Eine unaufdringliche Metapher für deutsche Verstrickungen, wie überhaupt Schlink es meisterhaft versteht, das bewußtlose Schweigen der Deutschen in den fünfziger und sechziger Jahren durch seine atmosphärisch dichte Prosa zum Reden zu bringen.


nach oben
© Ein nicht-kommerzielles Internetangebot des HTZ Potsdam.